Maggi Würze

by Diane on 26/01/2006

Ich bin Maggi-süchtig. Es begann aller Wahrscheinlichkeit nach in den späten 70er Jahren des 20sten Jahrhunderts in einem großen Hotel in einem italienischen Badeörtchen und entstand aus Verzweiflung über nicht enden wollende Wartezeiten bei der Touristenfütterung. Während wir unendlich lang die mit Tellern bepackte Bedienung herbei sehnten, tropften Mama und ich uns die bereit stehenden Teller mit Maggi Würze voll und stippten das ebenfalls bereit stehende Brot hinein.

Während es bei Mama für immer bei der Vorliebe für ein kleines Stückchen in Maggi getunkte Brot blieb, wuchs es sich bei mir zu einer Sucht aus. Ich esse Maggi nicht nur auf trockenem Brot und in der Suppe, sondern auch auf Käse, Reis oder Tofu. Ich hatte lange Zeit eine riesige Maggiflasche, von der ich bei Bedarf die köstliche Flüssigkeit in ein kleines Original abfüllte, war Mitglied im Maggi-Kochclub, solange dieser noch kostenlos war und habe sogar irgendwo in einer Kiste bei meinen Schwiegereltern einen Maggi-Pin.

Eine Maggiflasche war das erste, was ich mitnahm, als ich bei meinen Eltern auszog und eine Maggiflasche wollte ich auch heute kaufen. Ich muss zugeben, dass ich mich auch mit einem Substitut zufrieden gegeben hätte, aber ich habe tatsächlich eine Originalflasche Maggi gefunden, hurra! Es ist zwar ein holländischer Import, sagt in der Anleitung “Een paar druppels gewen uw gerechten naar eigen voorkeur meer pit en smaak” und hat einen Aufkleber mit der englischen Übersetzung auf dem Rücken, aber das interessiert mich nicht. Wichtig war einzig und allein das mir entgegenströmende Aroma, das sich beim Abschneiden des Plastiknöppelchens seinen Weg in meine Nase bahnte….

{ 6 comments… read them below or add one }

Alex January 26, 2006 at 12:00 am

Und was kostet so eine Importflasche? Aber vorsichtig, wenn der Preis zu hoch ist, könnte man Dir ein Suchtproblem unterstellen!

Alex

Diane January 26, 2006 at 12:00 am

Das waren 6,89$, also tatsächlich mega-teuer… ;)

Verena January 26, 2006 at 12:00 am

Hui, eine nicht ganz so günstige Sucht…. aber die Raucher hier müssen ja inzwischen auch richtig tief in die Tasche greifen um ihre Sucht zu befriedigen

Nina January 26, 2006 at 12:00 am

Kann ich verstehen … bin zwar nicht Maggi-süchtig, aber es gibt Dinge, da darf Maggi einfach nicht fehlen :-)

Gabi January 26, 2006 at 12:00 am

Ich lieeebe Maggi!!!
Da haben wir wieder was gemeinsam *gg*

Horst Sieger January 29, 2006 at 12:00 am

Das waren Zeiten damals in Italien!
Gut das du Maggi gefunden hast.

Leave a Comment

Previous post:

Next post: